Fotospot Spitz Teufelsmauer

Motiv:

Der Fotospot Spitz Teufelsmauer zeigt eine Steinformation zwischen dem Ort Spitz und St. Johann. Laut einer Sage ist es dem Teufel gelungen eine Steinmauer quer über die Donau zu bauen. Die Überreste der Mauer sind die Steinformation. Durch diese hindurch wurde ein Tunnel errichten für die Eisenbahn. 1929 wurde sie zum Naturdenkmal ausgewiesen.

  Quelle und weitere Infos:
Beispielfotos vom „Fotospot Spitz Teufelsmauer“:
So gelangt Ihr zum „Fotospot Spitz Teufelsmauer“:

Von Melk/Emmersorf fahren Sie donauabwärts auf der B3 nach Spitz. Kurz vor der Ortstafel Spitz ist die die Steinformation zur Linken nicht zu übersehen.

Fotospot Spitz Singerriedel

Motiv:

Der Fotospot Spitz Singerriedel zeigt den Ort Spitz und den Tausendeimerberg von östlicher Richtung. Durch die erhöhte Position sieht man schön wie sich der Ort um den Tausendeimerberg schmiegt. Mit Weitwinkel bekommt man von der Donau bis zur Kirche und die Weinberger alles drauf was den Ort Spitz so besonders macht. Links hinter dem Tausendeimerberg kann man sogar leicht die Ruine Hinterhaus erkennen.

  Quelle und weitere Infos:
Beispielfotos vom „Fotospot Spitz Singerriedel“:
So gelangt Ihr zum „Fotospot Spitz Singerriedel“:

Wenn man am Bahnhof in Spitz parkt sind geht man danach Richtung Kirche. Zwischen zwei Häusern (Weingut Hitzberger) geht man aber dann rechts Richtung Roten Tor. Nachdem man unter einem Weinbogenalle durchgegangen ist geht es rechts beim Schild Singerriedl in Serpentienen den Weinberg hinauf zum Fotospot Spitz Singerriedel.

Fotospot Kellerschlössel Dürnstein

Motiv:

Der Fotospot Kellerschlössel Dürnstein zeigt das barocke Kellerschlössel in Dürnstein. Es gehört der Domäne Wachau und befindet sich auf ihrem Betriebsgelände. Das Schlössel kann für Hochzeiten oder andere Feste gemietet werden.

Es wurde vor mehr als 300 Jahren vom Prost des Stift Dürnstein erbaut.

Da es ab Abend beleuchtet wird eignet es sich auch gut für Langzeitbelichtungen in der Blauen Stunde.

 

  Quelle und weitere Infos:
Beispielfotos vom „Fotospot Kellerschlössel Dürnstein“:

 
So gelangt Ihr zum „Fotospot Kellerschlössel Dürnstein“:

Es befindet sich am Geländer der Domäne Wachau. Es gibt dort Parkplätze für Besucher. Danach geht man am Keller und Betriebsgebäude vorbei Richtung Weinberge.

 

Fotospot Wachauer Weinblick Dürnstein

Motiv:

Der Fotospot Wachauer Weinblick Dürnstein zeigt eine Aussichtsplattform am Kellerberg in Dürnstein. Diese Aussichtsplattform wurde bei einem Designwettbewerb entworfen und soll eine Weinbergschnecke darstellen. Wandert man den Welterbesteig von Dürnstein Richtung Krems kommt man daran vorbei. Man hat einen herrlichen Blick auf die Domaine Wachau, Dürnstein, die Donau und die Bühne von „Starnacht aus der Wachau“.

  Quelle und weitere Infos:
Beispielfotos vom „Fotospot Wachauer Weinblick Dürnstein“:

So gelangt Ihr zum „Fotospot Wachauer Weinblick Dürnstein“:

Man kann in Dürnstein parken. Von dort ist es eine kurze Wanderung entweder direkt von der Domaine Wachau hinter dem Kellerschlössel hoch oder der etwas weiter Weg von der Ruine Dürnstein dem Welterbesteig Richtung Krems.

Wiener Prater

Letzten Freitag unternahm ich mit einem ehemaligen Kollegen Christof wieder einen Fotoabend. Dabei können wir uns unterhalten und nebenbei entdecken wir ein paar gute Fotospots. Dieses Mal besuchten wir den Wiener Prater um das Riesenrad zu fotografieren. Leider bedachten wir nicht, dass schon für die Wiener Wiesen hergerichtet wird.

Aber nicht nur das Riesenrad ist einen Ausflug in den Prater wert. Er ist ein toller Ort für Langzeitbelichtungen. Durch die vielen bunten Lichter und die bewegten Fahrgeschäfte entstehen beeindruckende Fotos.

 

Hier gehts zu den Bildern von Christof Link

Zeitraffer Abriss Musikheim

Da wir in unserer Gemeinde gerade das Musikheim neu bauen, gab sich die Gelegenheit dass ich meinen ersten Versuch in Sachen Zeitraffer durchführe. Dafür habe ich mir eine gebraucht GoPro gekauft und sie gegenüber des Musikheims montiert. Diese ist eingestellt, dass sie jede Minute ein Foto erstellt. Daraus habe ich dann dieses erste Zeitraffer Video erstellt. Die Nächte sowie die Tage wo nichts passiert habe ich rausgeschnitten. Weiters wurde es um 50% verlangsamt, damit man die Details sieht.