Sonnenwendfeuer Wachau

Am Samstag dem 21.06.2014 besuchten wir das Sonnenwendfeuer Wachau. Dieses Mal sahen wir uns das Ganze von Spitz aus an.

Wir gingen auf den Burgberg, auch bekannt als 1000-Eimerberg. Dieser Felskegel wird von den Häusern von Spitz vollständig umrundet. Seinen eigentümlichen Namen erhielt der Berg vor langer Zeit, als er in guten Jahren bis zu eintausend Eimer Wein eingebracht haben soll. Von dort hatte man in mitten von Weinterrassen ein weites Panorama in das Donautal und runter auf Spitz.

Um ca. 22:00 Uhr ging es dann los als alle Schiffe (glaub so an die 17 Stück) und die alte Dampflock angekommen waren. Es wurden die Fackeln in den Weinbergen entzündet und die Sonnenwendfeuer mit den Hexen entzündet. Danach wurde von vielen Stellen aus Raketen abgeschossen. Die Schiffskolonne machte sich dann auf den Weg Richtung Krems. Aber auch nachdem die Schiffe weg waren ging die Feier weiter. Es wurden weiterhin Feuerwerke auf beiden Seiten der Donau abgeschossen.

Hier ein paar Eindrücke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.